Was ist Rhythmik

Die meisten Menschen denken, wenn sie Rhythmik hören, an Rhythmus, Körperpercussion, Trommeln, Schlagzeug u.a. Hinter dem Begriff Rhythmik aber verbirgt sich ein pädagogisches Konzept oder besser eine Idee, Musik über den Körper, d.h. über Bewegung zu erfassen, sichtbar zu machen und tanzend zu erleben.
Zu Beginn des 20. Jh. Von Emile-Jaques Dalcroze entwickelt und von seinen Schülerinnen und Schülern weitergeführt, bietet die Rhythmik ein facettenreiches Spektrum an Ideen und Impulsen, die heute noch aktuell sind. Sie richtet sich an Menschen jeden Alters, an „Noch-Nicht-Musiker“ und Musiker und ist eine ganzheitliche Musik - und Bewegungspädagogik für Körper, Geist und Seele! Dipl. Rhythmik ist ein Studiengang, der an staatlichen Musikhochschulen in verschiedenen Ländern studiert werden kann.

Mehr Informationen unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Rhythmisch-musikalische_Erziehung

Motivation

Wir möchten die Lernenden für Musik, Rhythmus, Bewegung und gemeinsames Singen begeistern.

Uns ist wichtig, dass Kinder und Jugendliche gerne herkommen und sich wohlfühlen.
Aus vertrauensvoller Atmosphäre Lernprozesse, Wachstumsprozesse entstehen zu lassen und die Lernenden dabei achtsam und professionell zu unterstützten, ist unser Anspruch.
Die neueste Hirnforschung belegt, dass Menschen auch noch im hohen Alter lernen können, wenn sie nur genug motiviert sind! Die Zellen schaffen das! Lesen sie dazu den Artikel von Gerald Hüter: Begeisterung ist Doping für Geist und Hirn.
Neue Erkenntnisse der Hirnforschung – Wie Eltern lernen können, sich selbst und ihre Kinder zu begeistern. http://www.gerald-huether.de/populaer/veroeffentlichungen-von-gerald-huether/texte/begeisterung-gerald-huether/index.php
oder hier http://www.gerald-huether.de/populaer/veroeffentlichungen-von-gerald-huether/zeitschriften/rheinischer-merkur-interview-gerald-huether/index.php
(das kann ich im Internet verstecken, da ist dann nicht so ein langer Schwanzdran)

Wir öffnen spielerisch den Raum zur Improvisation und für eigene Ideen. Wir beschäftigen uns mit Spielformen und traditionellen Musikstücken aus verschiedenen Kulturen und möchten den Lernenden einen Schatz von Liedern und Ausdruckmöglichkeiten mit auf den Weg geben.

Stimme

Singen mit Lust und Laune

Die Entwicklung der Stimme ist in den ersten 6 Lebensjahren von zentraler Bedeutung, hier werden die Weichen für eine gesunde Stimmentwicklung gestellt. In vielen Elternhäusern wird immer weniger oder überhaupt nicht gesungen, die Kinder und Eltern hören mehr passiv Musik, als selber aktiv zu singen. Pädagoginnen und Pädagogen sind oft damit überfordert mit Kindern zu singen, weil ihnen u.a. die Ausbildung und die Erfahrung darin fehlt, und weil zurzeit die Bedeutung von Stimmentwicklung, Singen und Musizieren für die menschliche Entwicklung in der Gesellschaft/Schule kaum berücksichtigt wird. Deutschland ist, das muss im Vergleich auch zu anderen Industrieländern leider festgestellt werden, in Bezug auf eine Alltagsskultur des Singens zu einem Entwicklungsland geworden“ (Geo: „Glückserlebnis Singen“)
Wir singen Begrüßungslieder, Schlusslieder, Bewegungslieder, Spiellieder, traditionelle deutsche Volkslieder, Lieder aus verschiedenen Kulturen. Wir Integrieren Stimmbildung und Gehörbildung spielerisch in unseren Unterricht und improvisieren mit Phantasiewörtern und lustigen spontanen Reimen.

Filmtipps

The Sound of Heimat. Der schottisch-neuseeländische Musiker Hayden Chisholm begibt sich auf eine Spurensuche der deutschen Volksmusik.
Wie im Himmel. Ein Dirigent findet in einem ländlichen Kirchenchor in der schwedischen Provinz seine Berufung und sein Glück.
Heimatklänge Jodeln und Weltmusik, ein sehenswerter Schweizer Film.

Motorik

Bewegung ist der Motor für Lernprozesse aller Art

„Wir erleben jeden Tag, dass Kinder gern in Bewegung sind. Dass Kinder gerade in Bewegung lernen, scheint oft außer Acht gelassen zu werden. Dabei gibt es aus unterschiedlichen wissenschaftlichen, pädagogischen und alltagsorientierten Sichtweisen vielfältige Hinweise für den engen Zusammenhang zwischen kindlichem Lernen und Bewegungsaktivität.“
(aus Hans Jürgen Beins: Kinder lernen in Bewegung)

In unseren Kursen lassen wir Raum für die Bewegungsbedürfnisse der Kinder.
Außerdem fördern wir gezielt Körperwahrnehmung, spielen mit den Grundformen der Bewegung (Laufen, Gehen, Hüpfen, Schreiten, Schleichen, etc.), regen zu Bewegungsphantasie und –freude an, um die individuellen Ausdrucksmöglichkeiten zu fördern.
Die Erfahrung von musikalischen Prinzipien (z. B. staccato/abgehackte, isolierte Bewegung; legato/ fließende, ganzkörperliche Bewegung; etc.) erleben die Kinder in Bewegungsspielen, Bewegungsimprovisation und Tänzen, die wir musikalisch live gestalten.
Immer wieder beziehen wir diesbezüglich Materialien mit ein, die diese Erfahrungen bereichern (z. B. Tücher, Seile, Bälle etc.).
Buchtipp: „Die spielen ja nur“! oder „Kinder lernen in Bewegung“ von Hans Jürgen Beins. Homepage: http://www.psychomotorik-bonn.de

Lernen in der Gruppe

Fördert Sozialkompetenz und stärkt das Selbstbewußtsein

In einer Gruppe zu musizieren und zu tanzen bedeutet, sich auf diese Gruppe einlassen zu können, Teil davon zu werden, aufeinander zu hören, Vertrauen zu fassen, sich zu zeigen…sprich: miteinander durch Gruppenprozesse zu gehen und daran zu wachsen, vom ersten Kennenlernen hin bis zu einem gemeinsam erarbeitetem Projekt, z.B. Aufnahme eines Musikstücks, Aufführung, etc.) .
Individuelles Lernen
Getragen vom Gesamtgruppengeschehen ist es uns durch die Arbeit mit kleinen Gruppen möglich, individuell auf die Kinder einzugehen. Wir greifen individuelle Bedürfnisse und Ideen der Kinder auf und binden sie in den Kontext der Gruppensituation ein.

Pädagogische Ansätze - Instrumente - Lernmodell Frau/Mann

Individuelles Lernen
Getragen vom Gesamtgruppengeschehen ist es uns durch die Arbeit mit kleinen Gruppen möglich, individuell auf die Kinder einzugehen. Wir greifen individuelle Bedürfnisse und Ideen der Kinder auf und binden sie in den Kontext der Gruppensituation ein.
Musik
Wir erlernen unterschiedliche Spielformen und haben eine große Sammlung von verschiedenen Instrumenten aus unterschiedlichen Kulturen. Von Rasseln, Trommeln über Steeldrums hin zu Klavier, Gitarre und Schlagzeug können die Lernenden verschiedene Instrumente ausprobieren und kennenlernen. Das Erlernen von Spieltechniken, Zusammenspiel, Solospiel, Rhythmusarbeit, Tempi, Dynamik und Bewegungsbegleitung sind Inhalte unserer Arbeit. Wir benutzen keine Musik von CD. Alles wird live gespielt und begleitet.
Lernmodell /Frau-Mann
Kinder in Kita und Grundschule werden überwiegend von Frauen pädagogisch betreut und unterrichtet. Uns ist wichtig, dass sie auch Männer als Vorbilder erleben können: Beim Singen, Musizieren, Spielen, in Bewegung, beim Rumtollen, Quatsch machen und tanzen. Dann bekommen auch Jungs die Möglichkeit zu sehen, dass solche Dinge auch männlich sind. Die Gruppen werden von Bettina Cuisinier und Rolf Grillo gemeinsam geleitet.

Methodik

Prozessorientiertes Arbeiten, Blick für das Gruppengeschehen, Eingehen auf einzelne Kinder, ausführliche Vor-und Nachbereitung der Stunden ist für uns ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit..
Form und Freiheit
Durch Lieder und Musikstuecke erleben und integrieren die Kinder einfache musikalische Formen. Beim Improvisieren in Musik und Bewegung finden eigenen Ideen durch Ausprobieren ihren Platz und können gegebenenfalls zu einer neuen Form finden, die festgelegt wird und wiederholbar ist (erfinden von eigenen Liedern und Tänzen).

Unterrichtszeiten - Spielregeln - Kosten

Die fortlaufenden Gruppen für Kinder und Jugendliche ab 4 Jahren finden immer am Dienstag Nachmittag statt.
Achtung neue Unterrichtszeiten ab Oktober 2017!
Flöhe
15:30 - 16:15 Uhr, ab 4 Jahre
(Elementares Musikerleben für Vorschulkinder mit Bettina und Rolf)
VAUBANISTEN -Familienklasse , Trommeln, Singen, Tanzen, Musizieren, RhythmussSpiel
16:30 - 17:15 Uhr, ab 6 Jahre (Grundschule)
mit Bettina und Rolf

Spielregeln und Kosten Laden Sie hier unsere PDF Datei herunter

Spielregeln -Lust auf Musik!

Für Informationen zu den Kursen stehen wir Ihnen zur Verfügung, rufen Sie uns einfach an.